Heute gebe ich Dir einen kleinen Einblick in meinen Arbeitsplatz und gestatte Dir einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Dort, wo all die wunderschönen Schmuckstücke entstehen, die Du hier immer zu sehen bekommst.

Mein Arbeitsplatz ist in meiner Studentenwohnung in einem Zimmer, das ich mir mit meinem Mitbewohner teile. Da der Platz begrenzt ist und ich schon viele Materialien, Werkzeug und Zubehör angesammelt habe, herrscht bei mir dementsprechend immer ein kreatives Chaos. Ich könnte auch sagen: Bei mir liegen überall Ideen rum und das stimmt sogar. Überall angefangene Projekte, das vorbereitete Material, Zubehör für etwas anderes und zusammengestellte Glasperlen für das nächste Schmuckstück.

An meinen Arbeitsplatz gehört in erster Stelle alles, was ich für die Glasperlenherstellung benötige. Der Brenner für die heiße Flamme, die Metallstäbe, um die das Glas gewickelt wird, Werkzeug zum Formen des heißen Glases und viele bunte Glasstangen. Glasstangen habe ich in allen möglichen Farben in transparent und opak (nicht transparent).

Neben dem Arbeitsplatz steht noch ein Regal, auf dem der Temperofen für die Glasperlen steht. Darin müssen die Glasperlen, wenn sie fertig geschmolzen sind, langsam abkühlen.

Ansonsten liegen auf meinem Arbeitsplatz überall Glasstangen, die ich aktuell benutze, herum und viele Glasperlen. Ich liebe diese kleinen süßen Schälchen, in denen ich ausgewählte Glasperlen, die ich verarbeiten möchte oder für ein Projekt zusammengestellt habe, aufbewahren kann. Davon habe ich gleich mehrere für verschiedene Projekte. Aber auch Schmuckzubehör und viel verschiedenes Werkzeug ist auf meinem Arbeitsplatz zu finden.

Neben der Arbeit versuche ich allerdings auch immer eine kleine Ecke für eine schöne Schmuckausstellung frei zu halten. Dort habe ich viele Schmuckstücke ausgestellt, um sie sehen zu können und nicht in einer Schublade verknoten zu lassen.

 

Ich hoffe dir hat dieser Einblick in meinen Arbeitsbereich gefallen und du kannst dir etwas besser vorstellen, wo die Glasperlen und Schmuckstücke entstehen.

 

Hast du auch so eine kreative Ecke, wo überall Ideen rumliegen, die irgendwann mal umgesetzt werden sollen?

Auf Instagram gab es zu diesem Beitrag auch noch ein Video, in dem ich Dir meinen Arbeitsplatz und meine kleine Schmuckausstellung zeige:

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.