WOCHENENDE!

Was bedeutet Wochenende für dich?

Bei mir heißt Wochenende: Kunsthandwerkermarkt!

Entweder stelle ich selbst auf einem Kunsthandwerkermarkt aus oder, wenn ich gerade mal nicht selbst als Ausstellerin unterwegs bin, besuche ich jeden Kunsthandwerkermarkt, den ich in meiner Umgebung finden kann. Erstrecht, wenn ich die Veranstaltung noch nicht kenne. – Vielleicht eine neue Chance beim nächsten Mal selbst dabei zu sein?

Wenn du auch ein kreatives Hobby hast und handgefertigte Produkte herstellst, kannst du diese auf Kunsthandwerkermärkten ausstellen und verkaufen.

Doch was braucht man, außer seinen eigenen handgefertigten Produkten und einem Tisch sonst noch für einen Marktstand, um an einem Kunsthandwerkermarkt teilnehmen zu können?

Was du alles für einen Marktstand benötigst und wie du diesen für deine Teilnahme an einem Kunsthandwerkermarkt vorbereitest, erfährst du in diesem Blogartikel.

Außerdem kannst du dich am Ende des Blogartikels auf eine kostenlose Checkliste freuen, um bei der Vorbereitung deines Marktstandes gut organisiert zu bleiben.

Um deine handgefertigten Produkte auf einem Kunsthandwerkermarkt ausstellen zu können, ist ein einladend gestalteter Marktstand und eine schöne Präsentation deiner Produkte wichtig.

Dabei gibt es mehr zu beachten, als nur die fertigen Produkte auf irgendeinen Tisch zu legen.

Am wichtigsten sind für einen Marktstand folgende drei Kategorien:

  • Standzubehör
  • Präsentationsutensilien/ Präsentationsmöglichkeiten für deine Produkte
  • Verkaufsmaterialien

Dein Marktstand besteht aus mehr als nur einem Tisch

Fangen wir bei deinem Stand an.

Für einen Stand auf einem Kunsthandwerkermarkt brauchst du meistens einen oder mehrere eigene Tische. Auf Nachfrage können auf einigen Veranstaltungen auch Tische vom Veranstalter zur Verfügung gestellt werden, davon würde ich jedoch prinzipiell nicht ausgehen. Außerdem hat es auch Vorteile, seine eigenen Tische mitzubringen.

Praktisch zum Transportieren für eine Ausstellung sind Klapptische. Ich nutze immer 3 Klapptische, mit jeweils 1m breite. Die Tische kann ich beliebig zusammenstellen, je nachdem wie viel Platz ich zur Verfügung habe.

Auch für einen Stuhl eignen sich ein oder zwei Klappstühle. Du solltest auch an eine zweite Person für deinen Stand denken, die dich zwischendurch ablösen kann.

 Um Deinem Marktstand ein einheitliches und ruhigeres Aussehen zu verleihen, sind Tischdecken, die bis zum Boden reichen wichtig. Wenn die Tischdecken den ganzen Tisch bis zum Boden bedecken, kannst du den Platz unter deinen Tischen auch als Stauraum nutzen, ohne dass es von außen unordentlich aussieht. Um mit den Tischen flexibel bleiben zu können, habe ich mir für jeden einzelnen Tisch eine Tisch-Husse genäht. So hat jeder Tisch von allen Seiten einen Sichtschutz und die Tische können flexibel gestellt werden.

Wenn du auf einem Kunsthandwerkermarkt im Freien ausstellen möchtest, benötigst du außerdem einen Pavillon, wenn du keine Hütte mieten kannst. Der Vorteil an einem eigenen Pavillon ist natürlich, dass du immer die gleiche Standgröße zur Verfügung hast und deinen Stand in deinen transportablen 4 Wänden schon ungefähr vorplanen kannst.

Die Präsentation deiner handgefertigten Produkte ist dein Besuchermagnet

Dein Stand steht und Du kannst nun Deine handgefertigten Produkte auslegen, um sie zu präsentieren und zu verkaufen. Um das Beste aus Deinem Marktstand herausholen zu können, kannst du den verfügbaren Platz optimal nutzen und deine Produkte möglichst ansprechend präsentieren.

Je nachdem was für Produkte du herstellst und wie groß diese sind, benötigst du entsprechende Präsentationsmöglichkeiten. Für kleinere Produkte eignen sich kleine Kästchen für unterschiedliche Höhen oder verschiedene Stoffe und Unterlagen, um einzelne Produkte hervorheben zu können. Für größere Kunsthandwerklich gefertigte Produkte eignen sich etwas größere Regale, Kisten oder sie werden direkt auf dem Verkaufstisch präsentiert.

Neben der Präsentation Deiner Unikate dürfen auch ein paar Deko-Elemente Platz finden, die deine Präsentation etwas auflockern und entsprechend der Jahreszeit oder passend zu einem Anlass gestalten.

Das Augenmerk soll auf deinen Produkten liegen, die präsentiert und so vorteilhaft wie möglich dargestellt werden sollen. Dabei darfst du trotzdem etwas kreativ werden und dir bei der Gestaltung deines Marktstandes etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. Achte darauf, dass dein Verkaufsstand nicht zu überladen aber auch nicht zu streng und starr wirkt. Es darf zu erkennen sein, dass jedes Produkt handgefertigt ist und welche Handarbeit dahinter steckt.

Was brauchst Du, um Deine handgefertigten Produkte verkaufen zu können?

Letztendlich fehlen Dir nur noch die letzten, aber wichtigen Details, um Deine Produkte verkaufen zu können. Das bedeutet neben ausreichend Wechselgeld, Zettel und Stift dabei zu haben. Aber vor allem Visitenkarten, Flyer und ein Banner oder Schild dürfen nicht fehlen. Auch die Preise Deiner handgefertigten Produkte solltest du auszeichnen und für jeden Besucher deutlich sichtbar sein.

Wenn Du ein Produkt erfolgreich verkauft hast, solltest du eine passende Verpackung haben, in der du deinem Kunden das Unikat inklusive einer Visitenkarte oder einem Danke-Kärtchen von dir mitgeben kannst.

Zeige die Herstellung Deiner handgefertigten Produkte

Mein Zusatz Tipp für Dich ist:

Zeige Den Besuchern und Interessenten an Deinem Stand, wie die Produkte hergestellt werden und wie sie entstehen. Richte eine kleine Ecke an Deinem Marktstand ein, an der du die Herstellung deiner Produkte vorführen kannst, wenn die Größe Deines Kunsthandwerkes dies zulässt.

Damit du bei der Vorbereitung und beim Packen Deiner Marktsachen auch an alles denkst, habe ich dir die wichtigsten Punkte in einer Checkliste zusammengefasst, die Du dir kostenlos herunterladen kannst. Du kannst die Checkliste durchgehen und alles abhaken, was du schon erledigt hast. So behältst du bei der Planung und Vorbereitung den Überblick.

Du kannst dir die Checkliste hier kostenlos als PDF-Dokument herunterladen:

 

Ich wünsche dir viel Freude bei deiner eigenen Ausstellung auf einem Kunsthandwerkermarkt oder deinem Besuch eines Kunsthandwerkermarktes.

In Vorfreude auf das Wochenende wünsche ich dir eine gute restliche Woche.

 

 

Wenn du dich auf deine Teilnahme an einem Kunsthandwerkermarkt optimal vorbereiten möchtest, findest Du in meinem E-Book „Geld verdienen auf Kunsthandwerkermärkten – Wie Du Deine Teilnahme an einem Kunsthandwerkermarkt perfekt vorbereitest“ viele Tipps und Informationen, wobei jeder kleinste Bereich von der Planung über die Vorbereitung bis zur Durchführung und Nachbereitung eines Kunsthandwerkermarktes alles beachtet und genau erklärt wird. In dem E-Book findest Du noch weitere Checklisten, die dir die Planung deiner Teilnahme an einem Kunsthandwerkermarkt sehr erleichtern.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.